Zehn neue e-up! für das E-Carsharing „EMIL“

3. Juli 2014
  • EMIL und Volkswagen Österreich kooperieren
  • Zehn VW e-up! werden in das E-Carsharing integriert 

Ab morgen 4.7.2014 stellt EMIL seinen Kunden sieben e-up! zum Ausleihen bereit, weitere drei werden im Laufe des Sommers in die Flotte integriert. Volkswagen Österreich setzt auf das bestehende Carsharing-System und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur umweltfreundlicheren Gestaltung des Verkehrs in der Stadt Salzburg.

 „Das erste Elektroauto von VW ist wie für EMIL gemacht: damit schlängelt man sich umweltfreundlich durch den Verkehr und passt in jede noch so kleine Parklücke“, freut sich EMIL Geschäftsführer Dietmar Emich über den Flottenzuwachs bei EMIL. Mit dem e-up! können sich die Salzburgerinnen und Salzburger eines der neuesten E-Autos ausleihen, und das bereits ab € 3,90 pro Stunde: alle gefahrenen Kilometer sind dabei inklusive. Volkswagen Österreich setzt auf das Know-how von EMIL und sammelt dabei Erfahrungen für zukünftige Carsharing-Projekte. „Mit EMIL haben wir einen starken Partner gefunden, der sich bereits am Markt etabliert hat. Wir haben uns gemeinsam das Ziel gesetzt, die Praxistauglichkeit der modernen e-up! Modelle von Volkswagen unter Beweis zu stellen und damit die Attraktivität des E-Carsharing-Angebots in Salzburg zu erhöhen“, so Thomas Sablatnig, Markenleiter von Volkswagen Österreich. Bisher haben sich bereits über 1.000 Kunden für das Carsharing in der Stadt Salzburg registriert.

Einmal anmelden, danach online buchen

Die angemeldeten Kunden müssen mit ihrem ausgedruckten Vertrag (auf der Website zu finden) einmal mit ihrem Reisepass, ihrem Führerschein und ihrem Meldezettel in die EMIL Kundenzentrale oder eines der drei ServiceCenter Verkehr kommen. Mit der im Anschluss zugeschickten Kundenkarte können die Kunden über die Website www.fahre-emil.at die EMILs buchen. Man bucht sich einfach ein Fahrzeug, kann es 15 Minuten später abholen und stellt es nach der Fahrt wieder an die gleiche Ausleihstation. Die Türen öffnen sich, wenn man die Kundenkarte davor hält, der Schlüssel liegt im Handschuhfach. Buchungen sind auch über Smartphone und die Hotline 0810 / 555 555 möglich.

International: Nicht nur in Salzburg buchbar

EMIL setzt auf das erfolgreich bestehende System der Deutschen Bahn „Flinkster-Mein Carsharing“ auf. Mit dem einen Unterschied, dass EMIL ausschließlich mit Elektroautos betrieben wird, Flinkster hingegen noch in erster Linie Verbrennungsmotoren im Carsharing hat. Der Vorteil für EMIL Kunden: Sie können mit ihrer Kundenkarte auch in über 140 deutschen Städten rund 4.500 Flinkster-Fahrzeuge buchen. Abgerechnet wird ganz normal über die EMIL-Karte einmal pro Monat.

Über EMIL

Die „EMIL e-Mobility Sharing GmbH“ nahm Anfang März 2012 ihren operativen Betrieb auf. Das Unternehmen ist ein gemeinsames der REWE International AG und des Salzburger Energieversorgers Salzburg AG. Geschäftsführer sind Mag. Dietmar Emich und Mag. Franz Studeny. Bewährt sich EMIL in der Mozartstadt, kann das System sehr leicht auf andere Kommunen ausgeweitet werden. Das Netz an Ausleihstationen in Salzburg wird laufend erweitert.

Die Ausleihstationen von EMIL

  • BILLA/BIPA: Aignerstraße 69: VW e-up!
  • BILLA: Klessheimer Allee: VW e-up!
  • Franz-Josef-Straße 8: VW e-up!
  • Heizkraftwerk Mitte: Alois-Schmiedbauer-Straße 2: VW e-up!
  • Michael-Pacher-Straße (Landesarchiv)
  • Nico-Dostal-Straße (Ecke Moosstraße)
  • PENNY Markt: Neutorstraße 63: VW e-up!
  • Salzburg AG: Bayerhamerstraße 16: VW e-up!
  • Salzburg AG: Samstraße (auf Höhe Nr. 39)
  • Billrothstraße (Nähe Alpenstraße)
  • Bundschuhstraße (Ecke Schillinghofstraße): VW e-up!

Wie funktioniert EMIL?

Interessierte können vorab online einen Vertrag ausfüllen (www.fahre-emil.at) und mit dem Ausdruck in die EMIL Kundenzentrale (Alois-Schmiedbauer-Str. 2) oder in eines der drei ServiceCenter Verkehr kommen. Mit dem Reisepass, Führerschein und Meldezettel weisen sich die Kunden einmalig aus. Danach bekommen sie eine Kundenkarte mit der die Kunden online (www.fahre-emil.at), über Smartphone oder über die Hotline 0810/555 555 einen EMIL buchen können. Die Kundenkarte sperrt beim gebuchten Fahrzeug auch die Türen auf, der Schlüssel befindet sich im Handschuhfach. Beim Zurückbringen gibt man den Schlüssel ins Handschuhfach, versperrt die Türen mit der Kundenkarte und steckt das Elektroauto wieder an die Ausleihstation an. Verrechnet wird nur die tatsächlich gefahrene Zeit. Im Tarif „EMIL Plus“ fährt man bereits um 3,90 in der Stunde mit einem E-Mobil. Besonders günstige Tarife gibt es für Studierende, Pensionisten und Besitzer einer Jahreskarte des Salzburger Verkehrsverbundes.

Öffnungszeiten EMIL

EMIL Kundenzentrale (Alois-Schmiedbauer-Straße 2): Mo – Do: 7.30 bis 16.30 Uhr, Fr: 7.30 bis 12.00 Uhr

ServiceCenter Verkehr Alpenstraße 91: Mo – Do: 8.00 bis 16.00 Uhr, Fr: 8.00 bis 12.00 Uhr

ServiceCenter Verkehr Sbg. Lokalbahnhof (Untergeschoß): Mo – Fr. 6.00 bis 18.45 Uhr, Sa: 7.30 bis 14.45 Uhr

ServiceCenter Verkehr Schrannengasse 4: Mo – Fr. 8.00 bis 17.00 Uhr

Wenn Sie weitere Fragen haben, kontaktieren Sie bitte:

 Mag. Julia Lazkowitsch, Pressesprecherin ElectroDrive Salzburg GmbH, 0676/86821341, julia.lazkowitsch@electrodrive-salzburg.at

ppa Richard Mieling, Leiter Öffentlichkeitsarbeit Porsche Holding GmbH, 0662/4681-2323, richard.mieling@porsche.co.at

zurück